Burnout – wirksame Wege aus der Kriese

Burnout ist kein Leiden mit eindeutigen Kriterien, sondern eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung. Die Ursachen sind meist zu hohe Anforderungen am Arbeitsplatz oder psychische Probleme, die nicht angemessen bewältigt werden können.>

Traumatische Erlebnisse

Bei der Arbeit kann Schreckliches geschehen: Man erlebt als Beteiligter eines Unfalls mit, wie ein Kollege oder anderer Mensch der Situation am Unfallort hilflos ausgeliefert ist. Oder man wird selbst Opfer eines schwerenVerkehrsunfalls oder eines Überfalls.

 

Solche Extremereignisse belasten oft auch seelisch.Die Betroffenen haben einen "Filmriss" oder werden das Erlebte nicht mehr los. Oftmals können sie nicht mehr schlafen, sich nicht konzentrieren oder haben Angst, wenn sie weiterarbeiten, erneut in die gleiche Situation zu geraten.

 

Wohl jeder würde sich wünschen, solch traumatische Situationen erst gar nicht erleben zu müssen. Zwar kann man einiges zu deren Vermeidung tun, ganz verhindern kann man sie jedoch nicht. Umso wichtiger ist es für Arbeitgeber und Vorgesetzte, sich mit der Frage zu befassen, was im Ernstfall zu tun ist, um schnell und richtig zu handeln.

 

Worauf hat der Unternehmer zu achten?

 

Wenn Gefährdungen durch traumatische Ereignisse nicht ausgeschlossen werden können, sind diese in der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen.

 

Ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung Handlungsberdarf, sind Kontzepte für die Betreuung der Mitarbeiter zu erstellen.

 

Betreuungskonzept

 

Bei der Erarbeitung eines Betreuungskonzeptes finden Unternehmer und Führungskräfte Unterstützung bei den Fachkräften für Arbeitssicherheit, dem Betriebsarzt, der Präventionsabteilung der Bg oder auch bei uns!

 

Warum ist es wichtig, möglichst schnell zu reagieren, wenn Mitarbeiter ein traumatisches Erlebnis hatten?

 

Einerseits ist es natürlich wichtig, schnell zu reagieren, weil die Opfer leiden - unter Schlaflosigkeit, Flash-Backs oder auch Konzentrationsstörungen. Eine frühe Behandlung beugt aber auch einer möglichen Chronifizierung vor. Wie bei allen anderen unfallbedingten Erkrankungen geht es vor allem darum, dass die Betroffenen möglichst schnell wieder gesund werden und ihre Arbeit wieder aufnehmen können.

 

Unser Angebot:

 

  1. Betreuungskonzept erstellen
  2. Unfallbegleitung (Unfallaufnahme, Spurensicherung, Prüfung haftungsrelevanter Fakten)
  3. Erstbetreuung Betroffener nach traumatischen Erlebnissen
  4. Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse
  5. Maßnahme bei Rückkehr an den Arbeitsplatz